Nachricht hinterlassen

 
Alleinerziehende in der Armutsfalle: Staat muss für 700.000 Kinder Unterhalt zahlen - weil sich die Eltern weigern
09.12.2017 1

Alleinerziehende in der Armutsfalle

Staat muss für 700.000 Kinder Unterhalt zahlen - weil sich die Eltern weigern

Sie können nichts dafür und leiden dennoch unter den Konsequenzen: Kinder alleinerziehender Eltern haben ein hohes Armutsrisiko. Ein Grund dafür ist, dass viele Väter und Mütter keinen Unterhalt für ihre Kinder zahlen. Seit Juli springt der Staat mit Unterhaltsvorschüssen ein. Die Folge: Eine regelrechte Antragsflut. »

09.12.2017 5
Panne bei der Bahn: Eröffnung der Schnellstrecke München-Berlin: ICE bleibt mehrmals liegen

Panne bei der Bahn

Eröffnung der Schnellstrecke München-Berlin: ICE bleibt mehrmals liegen

Peinliche Panne bei der Deutschen Bahn: Einer der beiden Züge, die zur Eröffnung der neuen Schnellstrecke zwischen Berlin und München Ehrengäste und Journalisten beförderten, ist mehrmals liegengeblieben. »

09.12.2017 100
7600 Apotheken vor dem Aus: Ministerium alarmiert: Deutschland steht massives Apothekensterben bevor

7600 Apotheken vor dem Aus

Ministerium alarmiert: Deutschland steht massives Apothekensterben bevor

Das Bundeswirtschaftsministerium rechnet nach einem Bericht des FOCUS mit einem großen Apothekensterben. In einem aktuellen bisher unveröffentlichten Gutachten, heißt es demnach, „dass bereits im Jahr 2015 7600 Apotheken-Unternehmen wirtschaftlich gefährdet sind, davon 5300 Apotheken in städtischen und großstädtischen Räumen“. »

08.12.2017 1
Fahrzeit verringert sich deutlich: Schnellstrecke München-Berlin: Bahn-Chef eröffnet Meilenstein

Fahrzeit verringert sich deutlich

Schnellstrecke München-Berlin: Bahn-Chef eröffnet "Meilenstein"

Bahnchef Richard Lutz hat die Eröffnung der Schnellfahrstrecke von München nach Berlin als "Meilenstein" bezeichnet. Sie sei in jeder Hinsicht ein großer Fortschritt, sagte Lutz bei einem Festakt am Freitag in Nürnberg. »

08.12.2017 2
Euro-Südländer massiv verschuldet: Star-Ökonom Sinn skeptisch: „Die Forderungen werden wir nie einlösen können“

Euro-Südländer massiv verschuldet

Star-Ökonom Sinn skeptisch: „Die Forderungen werden wir nie einlösen können“

Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise drucken Krisenstaaten massenweise Kreditgeld. Die EZB schaut zu. Deutschland ist erpressbar geworden. Gibt es keinen Ausweg, wie die überbordenden Target-Salden zurückgeführt werden können? Star-Ökonom Hans-Werner Sinn ist skeptisch. »

Anzeige
Baufinanzierung: Angesichts der niedrigen Zinsen ist Kaufen oft günstiger als Mieten. Rechnen Sie selbst!

Baufinanzierung

Angesichts der niedrigen Zinsen ist Kaufen oft günstiger als Mieten. Rechnen Sie selbst!

Mit unserem Baufinanzierungsrechner finden Sie einfach und schnell das beste Angebot. Vergleichen Sie die Konditionen von über 60 Banken! »

08.12.2017 26
Patent weg!: Deutsches Gericht verhängt Hammer-Urteil gegen Nespresso – Kaffeetrinker profitieren

Patent weg!

Deutsches Gericht verhängt Hammer-Urteil gegen Nespresso – Kaffeetrinker profitieren

Langsam führt George Clooney die markante goldfarbene Aluminiumkapsel in seine Nespresso-Maschine – nur wenige Augenblicke später ist der Espresso fertig und eine schöne Frau spricht ihn an. Womit bislang nur Nespresso Werbung machen durfte, steht in Deutschland jetzt auch anderen Kaffee-Anbietern frei: Denn das Bundespatentgericht hat eine wichtige Regelung gekippt. »

08.12.2017 3
EU-Ausstieg: London schätzt Brexit-Rechnung auf 40 bis 45 Milliarden Euro

EU-Ausstieg

London schätzt Brexit-Rechnung auf 40 bis 45 Milliarden Euro

Die britische Regierung schätzt die Höhe der Brexit-Rechnung auf 40 bis 45 Milliarden Euro. Das verlautete am Freitag aus dem Regierungssitz in Downing Street. In Brüssel wird die Summe der Finanzforderungen auf bis zu 60 Milliarden Euro geschätzt, eine offizielle Zahl wurde aber bislang nicht genannt. »

08.12.2017 565
+++ Air Berlin im News-Ticker +++: Job-Suche bei früheren Air Berlinern: 250 Mitarbeiter haben wieder Arbeit

+++ Air Berlin im News-Ticker +++

Job-Suche bei früheren Air Berlinern: 250 Mitarbeiter haben wieder Arbeit

Am 28. Oktober endete die Geschichte der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft: Air Berlin ist insolvent, die Anteile des Unternehmens werden gerade unter den Meistbietenden aufgeteilt. Über 1000 Mitarbeiter von Air Berlin wissen derweil nicht, wie es für sie weitergehen wird. Alle Infos im News-Ticker von FOCUS Online. »

Partnerangebot
Ratenkredit-Vergleich: Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Kredit?

Ratenkredit-Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Kredit?

Der Ratenkredit-Vergleich von FOCUS Online führt die Institute mit den besten Konditionen für Ihr Geld. » Mehr erfahren

08.12.2017 7
Verbraucherzentrale hatte geklagt: Gericht verbietet Banken Negativzinsen für Bestandskunden

Verbraucherzentrale hatte geklagt

Gericht verbietet Banken Negativzinsen für Bestandskunden

Dürfen Banken von ihren Kunden Negativzinsen erheben? Darüber hat heute das Landgericht Tübingen entschieden. Banken müssen jetzt nachbessern. Das sollten Kunden jetzt wissen. »

08.12.2017 1
Auch Amazon ist nicht sicher: Sie haben sogar eine Hotline: LKA warnt vor neuer Fakeshop-Masche im Internet

Auch Amazon ist nicht sicher

Sie haben sogar eine Hotline: LKA warnt vor neuer Fakeshop-Masche im Internet

Zur Weihnachtszeit bestellen viele Menschen gerne Geschenke übers Internet. Das wissen auch Betrüger - deshalb gibt es momentan viele Fake-Shops. Eine ARD-Sendung zeigt das Problem auf und gibt Tipps, wie Sie sich wehren können. »

08.12.2017 2
Urteil im Aldi-Prozess: Aldi-Clan verliert an Macht: Gericht zieht Schlussstrich unter Familienfehde

Urteil im Aldi-Prozess

Aldi-Clan verliert an Macht: Gericht zieht Schlussstrich unter Familienfehde

Ein jahrelanger Familienstreit bei Aldi Nord ist gerichtlich entschieden: Der Einfluss der Familie des verstorbenen Gründersohns Berthold Albrecht wird beschnitten. Doch ob damit tatsächlich Ruhe einkehrt, bleibt offen. »

08.12.2017 20
VW-Abgasskandal: Muss sieben Jahre in Haft: Jetzt will VW den Skandal-Manager loswerden

VW-Abgasskandal

Muss sieben Jahre in Haft: Jetzt will VW den Skandal-Manager loswerden

Zu sieben Jahren Haft und 400.000 Euro Strafe wurde der VW-Manager Oliver Schmidt bereits verurteilt - jetzt droht ihm auch noch die Kündigung. Ein Hoffnungsschimmer bleibt dem 48-jährigen: Vielleicht darf er einen Teil der Haft in Deutschland absitzen. »

07.12.2017 2
Friedrichshafen am Bodensee: Stefan Sommer: Vorstandschef legt Amt beim Autozulieferer ZF nieder

Friedrichshafen am Bodensee

Stefan Sommer: Vorstandschef legt Amt beim Autozulieferer ZF nieder

Seit der Rückzugsankündigung des ZF-Aufsichtsratschefs wurde auch über die Zukunft des Vorstandsvorsitzenden heftig spekuliert. Nun ist die Entscheidung gefallen. »

07.12.2017 52
Düstere Prognose des Ex-ifo-Chefs: Hans-Werner Sinn warnt vor Macron-Plan: „Euro-Bonds würden uns ins Verderben stürzen“

Düstere Prognose des Ex-ifo-Chefs

Hans-Werner Sinn warnt vor Macron-Plan: „Euro-Bonds würden uns ins Verderben stürzen“

Wichtige Reformen werden nach Meinung von Hans-Werner Sinn im Euro-Raum nicht angefasst. Stattdessen versuche man, Schulden und Lasten zu vergemeinschaften. Ein gefährlicher Plan. Der Star-Ökonom hat andere Ideen. »

07.12.2017 46
Sieben Jahre Haft für Oliver Schmidt: Abgas-Skandal: Richter verurteilen VW-Manager in den USA zu Höchststrafe

Sieben Jahre Haft für Oliver Schmidt

Abgas-Skandal: Richter verurteilen VW-Manager in den USA zu Höchststrafe

Wegen Vertuschung der Abgasmanipulationen bei Volkswagen ist ein Manager des Konzerns in den USA zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Wie ein Sprecher des Bundesgerichts in Detroit am Mittwoch mitteilte, wurde gegen Oliver Schmidt außerdem eine Geldstrafe von 400.000 Dollar verhängt. Schmidt hatte sich schuldig bekannt, sonst hätte ihm womöglich eine noch härtere Strafe gedroht. »

Fotocredits:

FOCUS Online/Wochit (4), dpa/Sven Hoppe, bitpro/carters, dpa/Franziska Gabbert/dpa-tmn, dpa/Bernd Thissen, dpa/Fredrik von Erichsen, dpa/Marcel Kusch, dpa/Jens Büttner, WDR/Oliver Ziebe, dpa (11), Dacia, Getty Images/ vgajic, dpa/Martin Schutt (2), dpa/Friso Gentsch (2), dpa/Swen Pförtner, dpa / Jens Schierenbeck, dpa/Friso Gentsch/Illustration, Getty Images, FOL, dpa/Daniel Karmann/dpa, dpa/Andreas Arnold, dpa/Roland Weihrauch/Illustration, dpa/Michael Kappeler, dpa/Martin Schutt/dpa, FOCUS Online, BitProjects, DAZN, AP, Colourbox.de (3), Thaut Images/Fotolia
Alle Inhalte, insbesondere die Texte und Bilder von Agenturen, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur im Rahmen der gewöhnlichen Nutzung des Angebots vervielfältigt, verbreitet oder sonst genutzt werden.
© FOCUS Online 1996-2017